Medusa legende

medusa legende

Die epische Tragödie der Medusa, des berüchtigtsten weiblichen Sagenwesens der griechischen. Es wurde erzählt Medusa sei einst eine wunderschöne junge Frau gewesen,in die sich niemand Geringerer als Poseidon,der Meeresherrscher und. Meine allerliebste Griechische Legende, ist die der Medusa. Von ihr gibt es viele verschiedene Geschichten, aber folgende gefällt mir am. Medusa war die schönste Gorgone, wurde jedoch von der zornigen Göttin Athene verflucht. Et Voila, und schon wieder Ablenkung auf einen Nebenschauplatz. In dem Augenblick, als sich das Haupt der Gorgo vom Rumpf löste, entstieg deshalb ihren blutenden Wunden das geflügelte Pferd Pegasus und der kriegerische Best windows phone Chrysaor. So gab sie ihr den Steinernen Blick. Doch Perseus hatte Athene auf seiner Seite, die ihm einen verspiegelten Schild lieh. Nach einpaar Tagen kehrte sie zum Tempel von Athene zurück medusa legende sie noch einmal flehentlich zu bitten ihr zu helfen, da jeder Tag der verstrich sie wahnsinnig machte. Die Göttin Athene hörte von der Absicht des Perseus, die Gorgo Medusa zu finden und zu töten. Aus verschiedenen Gründen sind diese Frauen erpressbar, weshalb sie so handeln, wie sie es tun. Diese Verwandlung ist es, die wir auch heutzutage mit der Medusa verbinden: Perseus hatte keine Ahnung,wo er Medusa finden,geschweige denn,wie er sie überwältigen sollte. Als sie ihr Auge gerade untereinander austauschten entwendete es Perseus und machte ihnen klar,dass sie es erst wiederbekämen,wenn sie ihm Rede und Antwort stünden. Die Graien, auch die Gräulichen genannt, waren die Schwestern der Gorgonen. Deine Aussage ist nicht haltbar.

Medusa legende - findest zwar

Athene befestigte das Medusenhaupt an ihrem Schild Aigis , weshalb er mächtiger und gefährlicher wurde. Wer es wagte, ihren Blicken zu trotzen, der wurde in Stein verwandelt! Der Königssohn begibt sich schnellstmöglich auf die Reise, um nach den Graien zu suchen. Pallas Athene heftete im Anschluss das Haupt der Medusa als besonderen Schutz auf ihren Schild; später wurde es als das Gorgoneion bekannt. Diese Seite wurde zuletzt am Besonders bekannte spätere künstlerische Verarbeitungen setzten mit der Renaissance und dem Künstler Benvenuto Cellini ein, dessen Perseus-Plastik diesen beim Bezwingen der Medusa zeigt. Der war ja sogar verheiratet, also hätte seine Frau, die Nymphe Amphritite, eher Grund zur Rache gehabt. Diese sollten ihm sagen,wie er Medusa finden und töten könne. Heinrich wirft die Frage auf, ob im Mythos der Gorgone eine Ablösung vom Matriarchat zum Patriarchat vollzogen wird. Die Parallelen zum Antifeminismus sind dabei natürlich nicht zu übersehen. Aber Medusa weist auch ihn zurück. Dann schickte sie Perseus zum fernen Atlasgebirge,wo in einer Höhle die Graien lebten,dass heisst "die Grauen" zwei alte Frauen,die selber Dämoninnen und damit nahe Verwandte der Medusa waren. Meine allerliebste Griechische Legende, ist die der Medusa. medusa legende

Medusa legende - Hebel

Also ich liebe diese Geschichte. Das Blut der Medusa schenkte Pallas Athene dem Asklepios und dem Erichthonios. Gorgonen finden sich in Computerspielen , etwa in Heroes of Might and Magic 3 , Dota 2 , Castlevania und God of War sowie in Age of Mythology , Titan Quest und NetHack in dessen Welt Perseus versteinert wurde, aber seinen Schild zurückgelassen hat. Sie sagten ihm,wo Medusa zu finden war. Der Göttersohn war unter dem Schutz der Tarnkappe und mit den geflügelten Sandalen längst entkommen. Nicht unspannend sind in diesem Zusammenhang auch die Meerjungfrauen. Der war ja sogar verheiratet, also hätte seine Frau, die Nymphe Amphritite, eher Grund zur Rache gehabt. Als sie ihr Auge gerade untereinander austauschten entwendete es Perseus und machte ihnen klar,dass sie es erst wiederbekämen,wenn sie ihm Rede und Antwort stünden. Die Graien, auch die Gräulichen genannt, waren die Schwestern der Gorgonen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Der Riese Chrysaor, den sie als Kind von Poseidon in sich getragen hatte. Aber diese Inkonsequenz hätte ich voraussagen können. Natürlich gaben die beiden nicht freiwillig die gewünschte Auskunft. Auch in anderen Fällen erwies sich das abgeschlagene Haupt der Medusa als günstige Waffe: Das Werk gilt als ein Höhepunkt der antiken Skulptur, da er die Medusa nach dem hellenistischen Ideal und ohne Schrecken darstellt. Ich hatte ja nur die Tatsache erwähnt, dass eine Frau sie verflucht hat. Also ich liebe diese Geschichte.

0 Gedanken zu „Medusa legende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.